Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 05-2017 Ansicht: Modernes Layout
| Artikelseite 1 von 1

Knoten-Verfahren zur Rohrnetzberechung im geschlossenen Heizsystem

Die Qualität der Ergebnisse von Heizungssystem-Simulationen ist maßgeblich abhängig vom Detailgrad, der in den Simulationen verwendeten Komponenten. Als zentraler Baustein hat das Rohrnetz des Heizsystems die Aufgabe, das Heizungswasser bedarfsgerecht auf die einzelnen Heizkreise zu verteilen. Es beinhaltet neben den Rohren mindestens eine Heizungspumpe, diverse Thermostatventile und eventuell auch Druckdifferenzregler, die im Simulationsmodell ebenfalls enthalten sein sollten. Für die Rohrnetzberechnung in einer Heizungssystem-Simulation bietet sich das Knoten-Verfahren an, welches ursprünglich für die Berechnung von Wasserverteilnetzen entwickelt wurde.


Aus technischen Gründen kann Ihnen dieser Artikel lediglich als PDF zur Verfügung gestellt werden:

Verwandte Artikel

Digitalisierung für Kaminöfen

Neuer Feinstaubabscheider vorgestellt

Einführung von BIM in der TGA-Planung

Beim Oberbürgermeister stimmen die Werte

Dunkelstrahler statt Heizzentrale

3D-Druck: Symmetrie war gestern