Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 09-2017 Ansicht: Modernes Layout
| Artikelseite 1 von 1

Die mehrdimensionale Optimierung von Wärmerückgewinnungssystemen

Wärmerückgewinnung ist eine wichtige Effizienzmaßnahme in der Gebäudetechnik. Es ist grundsätzlich positiv zu bewerten, dass die Ökodesignverordnung einen Rahmen für die verpflichtende Nutzung dieser Technologie geschaffen hat. Das belegen auch die begleitenden Studien, welche die WRG grundsätzlich als eine sehr wirtschaftliche Maßnahme im volkswirtschaftlichen Kontext bestätigt haben. Auch unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten ist die WRG sehr positiv zu bewerten. Im Einzelfall können sich aber auch negative Ergebnisse zeigen, auch wenn statistisch gesehen die Summe der Einzelfälle volkswirtschaftlich immer noch zu einem positiven Ergebnis führt.


Im ersten Teil dieses Beitrages wurden neben den gesetzlichen Anforderungen an die Wärmerückgewinnung und den spezifischen Anforderungen an RLT-Geräten auch ökonomische Gesichtspunkte betrachtet. Beispielhafte Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen rundeten den ersten Teil ab.

Der folgende Teil 2 schließt unmittelbar daran an.

Aus technischen Gründen kann Ihnen dieser Artikel lediglich als PDF zur Verfügung gestellt werden:

Verwandte Artikel

Wende in Gebäude und Energie wandelt Unternehmenskultur

Die mehrdimensionale Optimierung von Wärmerückgewinnungssystemen

Urbane Energieversorgungskonzepte und Sanierungsfahrpläne

Bestimmung des sommerlichen Außenluft-Auslegungszustands für Komfortklimatechnik

Mit Energieeffizienz Wettbewerbsvorteile behaupten

Standardisierung von Lastprofilen