Verlag > HLH > Aktuell
   

News

01.03.2013

Weiterbildungsoffensive im Brandschutz – jetzt auch in Hamburg

Ab 2013 bietet EIPOS in Hamburg neben den Seminaren im vorbeugenden Brandschutz auch die berufsbegleitende Fachfortbildung zum „Fachplaner für gebäudetechnischen Brandschutz“ an. Darüber hinaus erweitert das Institut sein Angebot an Tagesseminaren in der Hansestadt und bietet damit Architekten und Ingenieuren eine Vielzahl von Weiterbildungsmöglichkeiten im Brandschutz.

Technische Brandschutzanlagen sinnvoll mit baulichen Maßnahmen zu koppeln und Problemen bei der baulichen Durchdringung vorzubeugen, ist eine komplexe Aufgabe und eine besondere Herausforderung für jeden Planer und Ausführenden. Gerade für Versorgungsingenieure bietet sich hier ein interessantes berufliches Tätigkeitsfeld.

Das Europäische Institut für postgraduale Bildung GmbH – EIPOS - bietet seit 2001 speziell für die Ingenieure der Heizungs-, Lüftungs-, Sanitär- und Elektrobranche die berufsbegleitende Fachfortbildung „Fachplaner für gebäudetechnischen Brandschutz“ an. Schwerpunkt dieser Weiterbildung ist neben der Vermittlung von fundiertem Fachwissen im baulichen, gebäude- und anlagetechnischen Brandschutz die Befähigung zum komplexen Denken im fachlichen, bauordnungsrechtlichen und haftungsrelevanten Sinne gleichermaßen. Studienleiter und Mentor der Fachfortbildung ist Dipl.-Ing. Manfred Lippe, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für den baulichen und anlagentechnischen Brandschutz und vielen bekannt als Autor der Kommentare zur Muster-Leitungsanlagen- und Muster-Lüftungsanlagen-Richtlinie.

Der große Zuspruch für diese EIPOS-Weiterbildung hat das Institut bewogen, die Fortbildung „Fachplaner für gebäudetechnischen Brandschutz“ in diesem Jahr neben dem Standort Dresden (Nächster Kursstart: 06.09.2013), auch in Hamburg (Kursstart: 19.04.2013) anzubieten.

Neben dieser neuen Fachfortbildung erweitert EIPOS sein Angebot an ein- bis zweitägigen Tagesseminaren im norddeutschen Raum. Damit bietet sich Brandschutzplanern und –sachverständigen ein interessantes Spektrum zu aktuellen und wichtigen Brandschutzthemen, als inhaltliche Erweiterung zu den Fachfortbildungen und/oder zum Neueinstieg in eine spezielle Thematik. Themen in 2013 sind bspw. Brandschutzkonzepte für Bestandsgebäude, für Versammlungsstätten, Evakuierungsberechnungen und Strategien zur Haftungsvermeidung für Planer und Bauausführende. Alle Angebote, Termine und weiterführende Informationen unter www.eipos.de.



IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2014